Servicenavigation

Schriftgrösse
Kontrast
Suche
Kontakt
Datenschutz
Impressum

Hauptnavigation

zentrale Veranstaltung
Programm
Presse
Aktionen
Angebote
Links zum Thema
World Health Day 2004

Inhalt

Startseite : 2004 Sicher fahren : zentrale Veranstaltung : Programm

Programm

Zentrale Veranstaltung 
6. April 2004

im dbb-Forum, Berlin

Durchgeführt von der
Bundesvereinigung für Gesundheit e.V.
im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit und Soziale Sicherung

Programmflyer (PDF 400 kB)


Eröffnungsveranstaltung

10:00 bis 10:15 Uhr
Begrüßung
Helga Kühn-Mengel
Präsidentin der Bundesvereinigung für Gesundheit e.V.

10:15 bis 10:45 Uhr
Ansprache der Parlamentarischen Staatssekretärin 
im Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung
Marion Caspers-Merk

10:45 bis 11:15 Uhr
Ansprache der Parlamentarischen Staatssekretärin 
im Bundesministers für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen
Iris Gleicke

11:15 bis 11:23 Uhr
Grußwort der Weltgesundheitsorganisation (WHO)
Dr. Günter Klein
WHO-Zentrum für Umwelt und Gesundheit, Bonn


Wissenschaftlicher Hauptvortrag

11:23 bis 11:53 Uhr
Fähigkeiten fördern - Risiken verringern:
Fahranfänger aus psychologischer Sicht

Prof. Dr. Bernhard Schlag
Technische Universität Dresden


11:45 Uhr Pause


12:00 Uhr Pressekonferenz

Teilnehmer: Marion Caspers-Merk, Iris Gleicke
Moderation: Helga Kühn-Mengel


13:00 - 16:00 Uhr Fachveranstaltungen

mit Pause

Fachveranstaltung 1 
Risiken minimieren

Aktuelle Erkenntnisse zur Risikoprävention bei Jugendlichen mit Schwerpunkt auf den besonderen Unfallrisiken dieser Gruppe im Straßenverkehr

Moderation:
Dr. Elisabeth Pott 
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Suchtprävention - hilfreich für sichere Straßen oder Der Führerschein - hilfreich für die Suchtprävention?
Rolf Hüllinghorst
Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V.

Kommunikationsformen in der Verkehrssicherheitsarbeit
Ute Hammer 
Deutscher Verkehrssicherheitsrat e. V.

Alkohol, Drogen und Verkehrssicherheit 18- bis 24-jähriger Verkehrsteilnehmer 
Dr. Horst Schulze
Bundesanstalt für Straßenwesen

Österreichische Wege und deren Nachhaltigkeit im Kampf gegen das Unfallrisiko junger Lenker
Mag. Armin Kaltenegger
Kuratorium für Verkehrssicherheit Wien


Fachveranstaltung 2 
Sicherheit im Straßenverkehr fördern

Neue Ansätze zur Förderung und Verbesserung der Fahrbefähigung junger Verkehrsteilnehmer

Moderation: 
Prof. Dr. Maria Limbourg
Universität Duisburg-Essen

No Risk no Fun - Anmerkung zu jugendlichen Mobilitätsstilen
Dr. habil. Claus J. Tully
Deutsches Jugendinstitut München

Absenkung des Unfallrisikos von Fahranfängern. Neue Maßnahmenansätze in Deutschland
Georg Willmes-Lenz
Bundesanstalt für Straßenwesen

Neue Wege in der Verkehrssicherheitsarbeit - Maßnahmen und Projekte im Focus eines ganzheitlichen präventiven Ansatzes
Cornelia Zieseniß
Landesverkehrswacht Niedersachsen

Fahrausbildung in der Schweiz: aktueller Stand und Perspektiven
Dr. Stefan Siegrist
Schweizerische Beratungsstelle für Unfallverhütung (BFU)